Ausschuss für Studium und Lehre (ASL)


Der Ausschuss für Studium und Lehre setzt sich inhaltlich sowohl mit Belangen des Regelstudienganges als auch des Modellstudienganges auseinander. Die Themen sind hierbei oft allgemeinerer Natur und beziehen sich weniger auf Detailfragen und konkrete Umsetzungen.
Die Themenauswahl wird am Anfang der Legislatur frei von den Mitgliedern des Ausschusses bestimmt und erstreckt sich von innovativen Ideen für neue Unterrichtsmethoden über die statistische Erfassung der Zufriedenheit von Lehrenden und Studierenden bis hin zur Mitbeurteilung der Fördermittelvergabe für die Lehre.

Im ASL sind die Studierenden mit 5 Personen vertreten. Das Gremium tagt etwa alle 3-4 Monate.