Projekt ÄKHOM am UKE




Liebe Kolleginnen und Kollegen des 10. Semesters,

im Juli 2017 wird zum zweiten Mal ein Forschungsprojekt zur Prüfung von medizinischen Kompetenzen stattfinden. Dieses Projekt, ÄKHOM (Ärztliche Kompetenzen: Hamburg-Oldenburg-München), soll vergleichen, mit welchem Curriculum der drei Standorte ärztliche Kompetenzen besonders gut gelernt werden. Die aus dem Projekt gewonnenen Erkenntnisse sollen für eine noch bessere Gestaltung des Studiums genutzt werden. Eine Zustimmung der Ethikkommission Hamburg liegt für dieses Projekt vor.

Das Projekt besteht aus 3 Teilen:

1. Eine MC-Klausur am Freitag, den 21. Juli 2017 von 10 bis 12 Uhr

Die MC-Klausur besteht aus 100 Fragen, die auf dem amerikanischen USMLE-Examen basieren und dem Schwierigkeitsgrad der M2-Prüfung entsprechen. Außerdem soll ein Persönlichkeitsfragebogen ausgefüllt werden.

„Durch die Teilnahme an der MC-Klausur konnte ich vor dem schriftlichen Examen meinen Wissenstand schon einmal prüfen und mich so noch fokussierter auf die Prüfungen vorbereiten.“
– Teilnehmerin des Vorgängerprojekts

2. Simulation eines ersten Arbeitstages im Krankenhaus am 25., 26. oder 27. Juli 2017 (ca. 5 Std.)

An einem dieser drei Tage werden Sie, ähnlich einem OSCE, fünf 10-minütige Notaufnahmegespräche mit Schauspielpatient*innen führen. Diese werden auf Video aufgenommen. Anschließend haben Sie ca. drei Stunden Zeit, wie bei normaler Stationsarbeit auch, diese Patient*innen zu dokumentieren und Therapiepläne zu erstellen usw., wobei in dieser Zeit auch noch andere Dinge passieren werden, wie das auf einer Station ja auch der Fall ist. Ein(e) echte(r) Oberarzt/-ärztin wird Ihnen, bei Bedarf, während der gesamten Zeit zur Verfügung stehen und am Ende der drei Stunden sollen Sie einem/r echten Assistenzarzt/-ärztin Ihre fünf Patient*innen für den Spätdienst übergeben.

„Durch die Teilnahme an dem simulierten Arbeitstag bekam ich das erste Mal das Gefühl, was es bedeutet, für fünf Patienten verantwortlich zu sein. Das war herausfordernd, aber auch eine wichtige Erfahrung.
– Teilnehmer des Vorgängerprojekts“

3. Pilotenaufnahmeprüfung beim Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) Hamburg am 26., 27. oder 28. Juli 2017 (ca. 3 Std.)

Beim DLR werden Sie einen Teil der Pilotenaufnahmeprüfung absolvieren, bei dem es hauptsächlich um das Bearbeiten von Teamaufgaben geht, die am Computer und in Gesprächen zu bearbeiten sind.


Für Verpflegung wird gesorgt sein und Sie erhalten nach Abschluss aller 3 Teile einen Buchgutschein in Höhe von 25 Euro pro Person und ein individuelles Feedback über Ihr Abschneiden. Eine weitere Teilnahme an Teil 2 nach Ihrem PJ im September 2018 wäre wünschenswert und wird mit einem weiteren Buchgutschein in Höhe von 25 Euro vergütet.


Neben dem finanziellen Aspekt denken wir, dass das Projekt für Sie interessant ist, um zu Beginn der Lernphase für das Staatsexamen Ihren medizinischen Kenntnisstand zu testen, sich mit unbekannten medizinischen Situationen auf die Arbeit im PJ einzustimmen und zu testen, ob Sie auch Pilot oder Pilotin hätten werden können mit Ihren Kompetenzen.
Wenn Sie definitiv an allen 3 Teilen mitwirken möchten, schicken Sie mir bitte eine Mail mit Ihrer Anmeldung.


Das Projekt ist für 30 Teilnehmende aus Hamburg geplant. Berücksichtigt zur Teilnahme werden alle Personen nach der Reihenfolge der definitiven Anmeldung, ggf. gibt es eine Warteliste. Sie erhalten von mir eine zeitnahe Benachrichtigung. Die Terminzuteilung für Teil 2 und 3 erfolgt, nachdem sich 30 Studierende angemeldet haben, so dass Sie rechtzeitig Ihre „Einsatzzeiten“ erfahren werden.


Wenn Sie noch weitere Fragen zu diesem Projekt haben oder weitere Informationen wünschen, schicken Sie mir gern eine E-Mail. Ich freue mich auch im Namen des ÄKHOM-Teams auf Ihre Mitwirkung.


Mit freundlichen Grüßen


Sigrid Harendza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.