Viola – Gemeinsam gegen Kindesmisshandlung


Viola ist eine Initiative, die sich für eine fundierte Ausbildung Medizinstudierender rund um das Thema Kindesmisshandlung einsetzt. 

Unser Ziel ist die Aufklärung und Schulung zum Umgang mit möglicher Kindeswohlgefährdung sowie die Unterstützung von Projekten von anderen Fachbereichen zum Thema Kindesschutz.

Was machen wir?

  • Workshops und Schulungen
    • Hier klären wir euch auf, wie ihr z.B. Kindesmisshandlung erkennen könnt und wie bei einem Verdacht gehandelt werden muss.
  • Expertenvorträge aus verschiedenen Fachbereichen und Behörden
    • Ärzt_Innen und Behörden arbeiten im Kinderschutz eng miteinander. In den Vorträgen bekommt ihr Einblicke über die Abläufe, aber auch Erfahrungsberichte und hilfreiche Tipps.
  • Diskussionsrunden (Filmabende etc.)
    • Zusammen ist es immer einfacher, schwierige Themen zu erarbeiten. Wir sorgen für das Material, ihr für spannende Ideen und Gedanken.
  • Vernetzung mit anderen Projekten und Gruppen
    • Viola gibt es in ganz Deutschland und auch hier in Hamburg wird schon viel für den Kinderschutz getan. Wir wollen mitanpacken und diese Projekte unterstützen.

Wer kann mitmachen?

Alle mit einem medizinischen Hintergrund, die sich für den Kinderschutz stark machen wollen! 

Also, Medizinstudierende, Zahnmediziner_Innen, Assistenzärzt_Innen, Pflegekräfte und andere Berufsgruppen des Kinderschutzes mit medizinischem Interesse. 

Das Projekt wurde auf der 1. Mitgliederversammlung 2016 in Heidelberg von den Bundeskoordinator_Innen der AG Sexualität und Prävention und der AG Medizin und Menschenrechte ins Leben gerufen und ist ein Projekt des bvmd.


Wenn du mitmachen willst, schreib uns doch gerne eine Email unter viola@medizin-hamburg.de, wir freuen uns auf dich!

 

Weitere Informationen findest du außerdem auf der Internetseite des bvmd (https://www.bvmd.de/bvmd.de/viola/) und auf unserer Facebook Seite.