Richtigstellung Verhaltenskodex


Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

vielleicht habt ihr in den letzten Tagen einige Beiträge und Artikel lokaler Medien wie der “Welt/N24” oder dem „Hamburger Abendblatt“ gelesen, dass es jetzt einen Verhaltenskodex am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf für die Lehre gibt. Aus gegebenem Anlass möchten wir gerne ein paar falsche Behauptungen aus diesen Berichten korrigieren, da auch wir als Fachschaft an der Erstellung dieses Kodex beteiligt waren.

Es handelt sich bei dem Verhaltenskodex nicht um ein Mittel um dem „Sittenverfall der Studenten entgegenzuwirken“. Auch war es niemals Ziel Studentenklischees den „Stecker zu ziehen“ oder für „mehr Disziplin in den Vorlesung und Seminaren zu sorgen“. Es gibt keine Hinweise darauf, dass es in der Lehre in letzter Zeit vermehrt zu Problemen dieser Art gekommen ist.

Weder den Studierenden noch den Dozenten unserer Fakultät wird generell unterstellt, sie seien disziplinlos oder schlecht erzogen. Ziel war es lediglich ein Papier zu entwerfen, welches sowohl Lehrenden als auch Studierenden eine Grundlage für einen reibungslosen und respektvollen Ablauf in der Lehre geben soll, auf die sich Dekanat und Studierendenvertretung einigen können.

Wir hoffen, hiermit mehr Klarheit zum Hintergrund des Verhaltenskodex zu schaffen.

Für Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Euer Fachschaftsrat Medizin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.